Zur Startseite

Ortsgruppen

Kinder+Jugend

20 Jahre Ortsgruppe

Nicht mit „Pauken und Trompeten“ – jedoch mit viel Sonne, „Natur pur“ und einem ansprechenden Rahmenprogramm feierte der Bund Naturschutz Kraiburg/Taufkirchen auf dem idyllischen Kraiburger Schlossberg sein 20-jähriges Bestehen.

 

 Ein Höhepunkt war dabei die Eröffnung des Insektenhotels, das von vielen fleißigen Helfern in letzter Zeit erstellt wurde. „Hier sind Zapfen, Ziegelsteine, Schilfröhrchen oder Lehmstücke mit Löchern“, sahen die zahlreichen begeisterten Kinder die „Wohnungen“ für die Vielzahl der Insekten. „Wildbienen, Erdhummeln, Schmetterlinge sowie die verschiedensten Käfer finden hier ein Zuhause“, erklärte ihnen Christine Herfort. „Wir freuen uns, dass wir nun hier auf dem Schlossberg ein ‚Hotel’ errichtet haben, das sicherlich ‚ein Ort der Begegnung’ sein wird“, stellte BN-Vorsitzender Roland Gaisbauer heraus. „Damit möchten wir auch den Kindern und der Jugend die Natur ein Stück näher bringen“. Dritter Bürgermeister Werner Schreiber bedauerte, dass Insekten oft als Schädlinge angesehen werden, diese jedoch auch Nützlinge sind. „Das neue Insektenhotel ist ein positiver Anschauungs-Unterricht. Hier wird aktiver Umweltschutz betrieben und wir sehen kleine Naturwunder um uns herum“, so Schreiber und er gratulierte dem BN zum Jubiläum.

 

 Vorsitzender Roland Gaisbauer und Schriftführerin Christine Herfort ehrten Anne Markt mit einem Präsent. Sie ist Gründungsmitglied vom BN und übte fast 20 Jahre lang die Tätigkeit des Kassiers aus und zieht sich nun aus der aktiven Vereinsarbeit zurück.

 

 Im Kinderprogramm war das Basteln von Nisthilfen sehr gefragt und köstlich schmeckte allen das gebrutzelte Stockbrot. Großes Interesse fand auch die Kräuterwanderung mit der Kräuterpädagogin Hildegard Hintereder, die sie unter das Motto „Seht euch die Kräuter an“ stellte. Schon bei der großen Linde am Schlossbergkirchlein wurde allen die Vielfältigkeit der Natur bewusst gemacht – aus Lindenblüten wird Tee aufgebrüht und die Blätter kann man für köstlichen Salat verwenden. Bericht & Fotos: Christa Bachmaier